Jubiläums-Frühlingskonzert

 

Jubiläums-Frühlingskonzert

Stand bei früheren Frühlingskonzerten die musikgeschichtliche Einordnung bekannter Komponisten und ihrer Werke von Weltrang im Vordergrund, so stellte sich diesmal der Musikverein 1923 mit seiner Trachtenkapelle selber dar. Und das mit gutem Recht. Mit großartigen musikalischen Darbietungen, mit einer beständigen, fachkundigen und preiswerten Jugendausbildung , mit zahllosen Veranstaltungen verschiedenster Art und mit der kulturell-musikalischen Formung örtlicher, kirchlicher und privater Anlässe bereicherte und bereichert der Verein und die Kapelle das Dilsberger Dorfgeschehen nun schon über acht Jahrzehnte. Da kann schon mal die Luft ausgehen, aber dass das letztlich so nicht geschah, dafür lieferte bei diesem Frühlingskonzert Lisa Nußko die Begründung. Charmant und kompetent baute sie mit kurzgefügten Sentenzen immer wieder Brücken zwischen dem aktuellen Angebot dieses Frühlingskonzerts auf der Bühne der Lauffenhalle und der Bühne der Vereinsgeschichte und des Lebensalltags, wo die Aktiven der Dilsberger Kapelle zwischen den Anforderungen von Beruf und Familie die Blasmusik für die Öffentlichkeit und für sich als Hobby pflegen. Aktive, Jugendausbilder, Dirigenten und Vorsitzende wurden von Lisa Nußko aus der Vereinsgeschichte als Motor dafür genannt, dass es im Vereinsleben des Musikvereins und seiner Kapelle immer wieder weiterging, von einfachsten Anfängen über Krisen bis hin zu einer an engagierten Aktiven und modernen Instrumenten bestens ausgestatteten Kapelle.

 

 

Durch das Programm führten Lisa Nußko und Reinhard Greulich .Sie bauten immer wieder Brücken zwischen dem aktuellen Angebot des Frühlingskonzerts auf der Bühne der Lauffenhalle und der Bühne der Vereinsgeschichte und das Vereinsalltags.

Das musikalische Können unserer Trachtenkapelle stand wie immer unter der Führung unseres erfahrenen Dirigenten, der die Kapelle in den letzen Wochen mit vielen Proben für dieses gelungene Frühlingskonzert formte.

Ob Solisten oder orchestraler Zusammenhang, der sich im akustischen Zusammenspiel der verschiedenen Instrumente verwirklichte,
immer war das Können der einzelnen Musiker herauszuhören.

Neben den vielen Musikern auf der Bühne seien auch die aktiven Helfer hinter den Kulissen erwähnt, bei denen wir uns
recht herzlich für ihre wertvolle Unterstützung bedanken wollen.

Zum Abschluss des Konzerts erntete die Kapelle nach den Zugaben noch viel Applaus.

Freunde der Blasmusik erwarten 2003 noch weitere musikalische Höhepunkte auf dem Dilsberg, wie 1. Vorsitzende Reinhard Greulich ankündigte. Im Juli erwartet der Musikverein eine schwedische Kapelle zu einem gemeinsamen Musikabend, das eigentliche Jubiläumsfest wird im September gefeiert und zum Abschluss des Jubiläumsjahres ist ein Kirchenkonzert in der Vorweihnachtszeit in Planung.

 

image_print

Das könnte Dich auch interessieren...