Wenn die Musik spielt, dann ist Weihnachten!

 

Wenn die Musik spielt, dann ist Weihnachten!
Musikverein pflegt Tradition und stimmt auf den Heiligen Abend ein
24. Dezember 2013
 
MV-Weihnachtslieder01
Der Musikverein Trachtenkapelle Dilsberg pflegt eine alte Tradition, die von Jung und Alt gleichermaßen geschätzt wird. Alle Jahre wieder ziehen sie am Weihnachtstag durch die Gemeinde und stimmen mit den bekannten Weisen auf den Heiligen Abend ein.
MV-Weihnachtslieder02 MV-Weihnachtslieder03 MV-Weihnachtslieder04
Kaum hatten die ersten Musiker den Torbogen zur Bergfeste passiert, da riefen wartende Kinder ganz aufgeregt: „Sie kommen, Weihnachten fängt an!“
MV-Weihnachtslieder05 MV-Weihnachtslieder06
In freudiger Erwartung öffneten sich die Türen und immer mehr Menschen trafen auf dem Dorfplatz ein. Ein herzliches „Hallo“ klang über den Platz, doch als die Musiker zu ihren Instrumenten griffen kehrte eine besinnliche Ruhe ein. „O du fröhliche“ klang es über den Platz und eine feierliche Stimmung machte sich in den Herzen breit.
 
MV-Weihnachtslieder07 MV-Weihnachtslieder08 MV-Weihnachtslieder09 MV-Weihnachtslieder10 MV-Weihnachtslieder11
Nach drei Liedern wünschte Dirigent Walter Nußko mit seinen Musikern „Frohe Weihnachten“, was von den Teilnehmern dankbar erwidert und an Nachbarn und Freunde weitergegeben wurde. „Ein frohes Fest.“, war von allen Seiten zu hören und wurde von herzlichen Umarmungen begleitet.
 
MV-Weihnachtslieder12 MV-Weihnachtslieder13 MV-Weihnachtslieder14
Dann hieß es schnell die Instrumente einpacken und weiter in die Untere Straße, zur nächsten der insgesamt acht Stationen, wo sich dasselbe Ritual wiederholte.
 
MV-Weihnachtslieder15MV-Weihnachtslieder16
Im Ränkelweg hatte man nicht so pünktlich mit den musikalischen Weihnachtsboten gerechnet, „der ganze Fasanenweg fehlt noch“, baten die Anwohner um ein wenig Geduld. Dieser Bitte kam man gerne nach und nutzte die Zeit zu einem kleinen Plausch. Man kennt sich eben und das spürt man, ganz besonders an diesem Tag und so war es nicht verwunderlich, dass „Süßer die Glocken nie klingen“.
 
MV-Weihnachtslieder36MV-Weihnachtslieder19 MV-Weihnachtslieder18
In unserer schnelllebigen Zeit keine Selbstverständlichkeit und das wissen die Teilnehmer zu schätzen: „Danke für euer Spielen, das ist immer wieder schön.“
 
MV-Weihnachtslieder17 MV-Weihnachtslieder20 MV-Weihnachtslieder21 MV-Weihnachtslieder22
Bevor die Musikerinnen und Musiker mit ihren eigenen Familien feiern, machen sie sich bei Wind und Wetter auf den Weg, um den Menschen mit ihrer Musik eine Freude zu bereiten.
 
MV-Weihnachtslieder23 MV-Weihnachtslieder25 MV-Weihnachtslieder24
Während im Ortsteil Rainbach auf der einen Seite die Musiker und auf der anderen die Zuhörer stehen, fahren mittendurch die Autos über die Ortsstraße in Richtung Berg oder ins Tal.
 
MV-Weihnachtslieder28 MV-Weihnachtslieder26 MV-Weihnachtslieder29 MV-Weihnachtslieder27
Doch auch hier spürt man das Besondere, denn manch Autofahrer machte freiwillig langsamer, um einen Blick der stimmungsvollen Atmosphäre zu erhaschen. Das Weihnachtslieder spielen lockte sogar Gäste aus dem benachbarten Neckarsteinach an, die sich spontan in die frohe Runde einreihten.
 
MV-Weihnachtslieder30 MV-Weihnachtslieder31 MV-Weihnachtslieder32
Auch im Dilsbergerhof ist das Zuhören für viele Familien ein fester Bestandteil und ein Teilnehmer offenbarte: „Wenn die Musik spielt, dann ist Weihnachten.“
 
MV-Weihnachtslieder33 MV-Weihnachtslieder34 MV-Weihnachtslieder35
Weihnachten,  Zeit für Gefühle und diese tragen die Musiker mit ihren Liedern durch die Gemeinde.
 
Text: Beate Oemler
Bilder: Burkhard Zantopp
© www.dilsberg.de   25.12.2013
 

 

image_print

Das könnte Dich auch interessieren...