Musikverein stimmte klangvoll auf Heiligen Abend ein

 

Musikverein stimmte klangvoll auf Heiligen Abend ein
Auch bei frühlingshaften Temperaturen erfreuten weihnachtliche Weisen
24. Dezember 2012
 
alt alt alt
Traditionell zieht der Musikverein Trachtenkapelle Dilsberg am 24. Dezember durch den Ort und stimmt an verschiedenen Stationen mit weihnachtlichen Weisen auf den Heiligen Abend ein. So auch in diesem Jahr, obwohl die Temperaturen eher auf Frühling schließen ließen. Dem ungewöhnlich milden Wetter entsprechend strich Dirigent Walter Nußko das Lied „Leise rieselt der Schnee“ kurzerhand aus dem Repertoire und sorgte mit seinen Musikern wie gewohnt für eine ganz besondere Stimmung.
  
alt alt alt
Diese Tradition, mit der bei vielen Familien das Weihnachtsfest beginnt, findet in der Bevölkerung großen Anklang. An den verschiedenen Plätzen treffen sich alle Generationen und lauschen den Klängen.  
 
alt alt alt alt
Dem Musikerwunsch „Frohe Weihnachten“ schließen sich die Teilnehmer freudig an. In aller Herzlichkeit wünschen sich Freunde und Nachbarn ein frohes Fest und genießen den gemeinsamen Beginn.
 
alt alt alt
Das Weihnachtslieder spielen erfreut auch Ortsvorsteher Bernhard Hoffmann alle Jahre wieder, dafür galt dem Musikverein sein herzlicher Dank. 
 
alt alt alt alt
An verschiedenen Stationen warten auch süße Naschereien auf die Musiker, mit denen sich die Bürger bedankten oder Brezeln zur Stärkung sowie Getränke.  
 
alt alt alt alt alt
So ist es ein gegenseitiges Geben und Nehmen, wie es nicht schöner sein könnte. Eine Freude die ankommt und Freude macht. Musikalische Weihnachtsgrüße, die das Herz ganz weit machten und wärmten.  
 
alt alt alt
In der historischen Bergfeste sorgte ein Wasserrohrbruch für die von früher bekannte Wasserknappheit. Dank dem Einsatzteam der Neckargemünder Stadtwerke war das Leck knapp zwei Stunden später wieder geschlossen und mancher Hausfrau fiel ein Stein vom Herzen. Die rettenden Helfer zogen erfolgreich ab, übergaben den Stab an die Musiker und eine ganz besonders freudige Stimmung machte sich hier breit.  
 
alt alt alt
Am Dorfplatz, der letzten Station, spielten die Musiker umringt von vielen Zuhörern, unter denen, neben dem Christkind, mit Karl Ohlhauser ein weiteres Geburtstagskind weilte. Seine Kollegen gratulierten ihm mit einem Ständchen und Vorsitzender Reinhard Greulich überreichte ein Präsent.  
 
alt alt alt
Bevor er zum Abschluss das schönste aller Weihnachtslieder ankündigte, lud er die Besucher zum Mitsingen ein. Fast einem „Engelchor“ gleich erklang „Stille Nacht, heilige Nacht“ und brachte die Menschen einander näher.  
 
Text: Beate Oemler
Bilder: Burkhard Zantopp

 

image_print

Das könnte Dich auch interessieren...